Einsatzberichte u. Nachrichten

Aktuelle Meldungen der Kreisfeuerwehr und der Feuerwehren im Landkreis Leer...

Großübung nach MANV Lage in Bunde

Am Freitagabend war das Gewerbegebiet am Katjedeep in Bunde in ein Meer aus Blaulichtern gehüllt. Diverse Hilfsorganisationen hatten den Ernstfall nach einem Chemieunfall geübt. Eine sogenannte MANV Lage mit CBRN Beteiligung. Dabei steht das MANV für den Massenanfall an Verletzten und hinter der Abkürzung CBRN verbirgt sich Chemische, Biologische, Radioaktive und Nukleare Gefahren (früher ABC-Gefahren genannt).


Angenommen war ein Unfall mit einem Gabelstapler in einem Lager eines Malerbetriebes, bei dem ein Fass mit Natriumhydroxyd beschädigt und mehrere Personen damit in Berührung gekommen sind. Zudem waren zwei Personen unter einem Regal eingeklemmt.


Zunächst erfolgte die Alarmierung für die Feuerwehr Bunde und den Rettungsdienst. Schnell stand dann die Lage vor Ort fest und seitens der Feuerwehr wurde Gefahrstoffalarm ausgelöst, auf der Seite des Rettungsdienstes wurde die MANV Lage hochgefahren. Zusätzliche Rettungswagen aus dem Regeldienst sowie mit ehrenamtlichen Kräften besetzte Fahrzeuge und Einheiten aus mehreren Schnellen Einsatzgruppen (kurz SEG) wurden alarmiert. Von der Kreisfeuerwehr Leer wurden der Gefahrgutzug, die Technische Einsatzleitzung und der Logistikzug alarmiert. Das THW wurde angefordert um die Einsatzstelle vollflächig auszuleuchten.


Binnen kürzester Zeit waren so mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort. Es wurden Patientenablagebereiche geschaffen, Notärzte und Rettungskräfte versorgten hier die bereits aus dem Gebäude geretteten Patienten. Vor dem Gebäude wurde eine Dekon Anlage aufgebaut, während Einsatzkräfte der Malteser in speziellen Schutzanzügen im Gebäude eine Erstversorgung der Personen vor nahm. Der Regelrettungsdienst sowie die SEG Transport brachten die Patienten dann sortiert nach Dringlichkeiten in umliegende Kliniken.


Ziel der Übung war es zum einen den Aufbau und die Bereitstellung aller Ressourcen zu trainieren und die Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen und die Kommunikation über die Führungskräfte der einzelnen Einheiten zu verbessern.


Als Gäste und Beobachter waren unter anderem der Landrat Matthias Groote, Bundes Bürgermeister Uwe Sap, Ordnungsamtsleiter Thomas Stamm (LK Leer), Rettungsdienstgeschäftsführer Markus Wucherpfennig sowie Gäste der Feuerwehr aus Papenburg an der Übung beteiligt.


Bei dieser Übung im Einsatz waren: Feuerwehr Bunde, Gefahrgutzug Landkreis Leer, Technische Einsatzleitung Kreisfeuerwehr, Logistikzug Kreisfeuerwehr Leer, Rettungsdienst Leer, SEG Transport (DRK), SEG Patientenablage, SEG CBRN (Malteser), OrgL (Organisatorische Leiter Rettungsdienst) und LNA (Leitender Notarzt) und das THW



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen