Feuerwehr Leer am Samstag zu zwei PKW Bränden alarmiert


Leer - Die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Leer sind am Samstag zweimal ausgerückt. Bei beiden Einsätzen waren ein brennendes Auto gemeldet worden. Einer davon stand in einer Tiefgarage am Bahnhofsring.

Der Meldung zum ersten Einsatz ging um 10:53 Uhr bei der Regionalleitstelle ein. In der Tiefgarage des Frisia Parkhauses am Bahnhofsring ist es an einem Audi zu einer Rauchentwicklung aus den Lüftungsschlitzen gekommen. Nach ausschalten des Motors nahm die Rauchentwicklung jedoch ab und blieb kurze Zeit später ganz aus. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Wagen noch mit einer Wärmebildkamera und brachten ihn dann ins Freie. Die Eigentümerin nahm dann Kontakt mit einer Werkstatt auf. Der Wagen wurde erstmal nicht erneut gestartet. Für die Feuerwehr war dieser Einsatz nach einer Dreiviertelstunde beendet.

Der zweite Einsatz kam dann um 14:41 Uhr. Auf der Rückseite der berufsbildenden Schule in Leer, im Bereich der Kfz-Werkstatt, war ein Übungs-PKW der Schule in Brand geraten. Gesehen hatte den Brand der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Leer, der in unmittelbarere Nähe wohnt, nur zufällig.

Das Auto stand binnen weniger Minuten in Vollbrand. Das Feuer dehnte sich außerdem noch auf ein nahes Gebüsch aus. Die Feuerwehr Leer rückte mit insgesamt 15 Kräften und mehreren Fahrzeugen an und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Trotz des schnellen Einsatzes entstand an dem Wagen ein Totalschaden. Der Einsatz an der BBS dauerte rund eine Stunde.

Da die Brandursache unklar blieb ermittelt jetzt die Polizei.

++ 25.08.2018 ++ ++ Leer – Bahnhofsring – 10:53 ++ ++ Leer – Blinke – 14:41 ++

#StadtLeer #Fahrzeugbrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum