Küchenbrand in Einfamilienhaus

Mit dem Zusatz Menschenleben in Gefahr wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr Hesel zu einem Zimmerbrand in die Oldenburger Straße alarmiert. In einem Wohnhaus war es zu einem Feuer gekommen. Der erste Anrufer berichtete von mehreren Kindern, die er schreiend im Gebäude gehört hatte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr, wenige Minuten später, hatten dann aber glücklicherweise alle Personen das Gebäude verlassen. Die fünf Kinder und ein Erwachsener wurden dennoch vor Ort vom Rettungsdienst untersucht und betreut. Keiner musste ins Krankenhaus transportiert werden.


Beim erreichen der ersten Kräfte quoll bereits dunkler Rauch aus einem der Fenster, zudem waren Flammen erkennbar. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude vor. In der Küche brannten mehrerer Schränke und die Abzugshaube. Nach wenigen Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Bei den Nachlöscharbeiten wurden die letzten Glutnester noch mit einer Wärmebildkamera aufgespürt.


Zudem musste das Gebäude noch vom Rauch befreit und belüftet werden. Das Haus konnte, zumindest für diese Nacht, nicht mehr durch die Bewohner betreten werden. Sie kamen erstmal bei Verwandten unter. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Kräften vor Ort. Ermittlungen zur genauen Brandursache und auch der Schadenhöhe wurden aufgenommen. Die Feuerwehr konnte nach rund einer Stunde den Einsatz beenden.


++ 30.04.2020 - 21:02 ++

++ Hesel - Oldenburger Straße ++




© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum