Eine verletzte Person nach gemeldetem Zimmerbrand

Die Feuerwehren aus Leer und Bingum wurden in der Nacht zu Dienstag zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in die Große Roßbergstraße gerufen. Eine Anwohnerin in einem Mehrfamilienhaus, hatte in der Wohnung unter sich den Alarm eines Rauchmelders gehört und Rauch aus dem Fenster aufsteigen sehen. Auf Klingeln und Klopfen reagierte niemand.

Wenige Minuten nach der Alarmierung waren die ersten Kräfte vor Ort. Es stellte sich schnell heraus, dass die Verrauchung durch vergessenes Essen auf dem Herd verursacht wurde. In der Wohnung wurde eine Person angetroffen, die dann durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und konnte den Einsatz nach rund einer halben Stunde wieder beenden.

++ 12.05.2020 – 00:31 ++ ++ Leer – Große Roßbergstraße ++


Bild: Loger

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum