Mehrfamilienhaus auf Borkum durch Feuer schwer beschädigt


Borkum - Am Freitagnachmittag erreichten die Regionalleitstelle gegen 14:18 Uhr mehrere Notrufe aus Borkum. In der Hindenburgstraße war in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Ersten Meldungen zufolge sollten sich noch Personen in dem Gebäude aufhalten.

Die Feuerwehr Borkum rückte nach wenigen Minuten mit den ersten Kräften aus. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung über dem Gebäude zu erkennen. Die Alarmstufe wurde erhöht und auf Borkum wurde Sirenenalarm und damit Alarm für alle verfügbaren Einsatzkräfte gegeben.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten dann doch alle Personen das Gebäude unverletzt verlassen können. Der Dachstuhl des Gebäudes mit mehreren Einliegerwohnungen stand in Vollbrand. Binnen kürzester Zeit war die Feuerwehr Borkum mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort und ging über mehrere Rohre gegen die Flammen vor. Schon nach kurzer Zeit hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht.

Neben der Feuerwehr waren auch Kräfte des DRK, der Polizei, sowie von Stadtwerken und dem Energieversorger an der Einsatzstelle. Durch die Feuerwehr wurde auch eine Hubarbeitsbühne einer Borkumer Firma eingesetzt, da nicht alle Stellen des Dachs mit der Drehleiter angefahren werden konnten.

Um 17:40 Uhr war der Brand dann gelöscht und die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden. Die Polizei hat auch die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die genaue Ursache und die Schadenhöhe sind noch unklar. Das Gebäude ist vorerst unbewohnbar.

++ 31.05.2019 – 14:18 ++ ++ Borkum – Hindenburgstraße ++

#Borkum #Einsatzbericht #Gebäudebrand #Dachstuhlbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum