Fahrzeugbrand in Leer


Leer - Die Feuerwehr Leer wurde am Freitagabend zu einem PKW Brand in die Heisfelder Straße gerufen. Ein junger Fahrzeugführer hatte in Höhe eines Blumengeschäftes eine plötzliche Rauchentwicklung aus dem Motorraum bemerkt den Wagen daraufhin gestoppt und die Feuerwehr gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer, sowie ein Ersthelfer bereits mit ersten Löschmaßnahmen begonnen. Sie hatten kurzerhand einen Schlauch der Gärtnerei bis zur Straße gezogen und das Feuer im Motorraum damit unter Kontrolle gebracht.

Die Feuerwehr übernahm dann und löschte auch die letzten Glutnester. Mit einer Wärmebildkamera wurde alles nochmals kontrolliert. Die Ursache für das Feuer war vermutlich ein technischer Defekt. Ärgerlich für den Fahrer, der mit dem Wagen auf einer Überführungsfahrt war. Er hatte den Wagen wenige Stunden zuvor erst in Emden gekauft.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Heisfelder Straße halbseitig gesperrt werden. Aus dem noch rollenden Verkehr kam es immer wieder Behinderungen durch Gaffer und zu Fahrzeugführern, die mit ihrem Handy Bilder bzw. Videos der Einsatzstelle machten. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle musste die Feuerwehr in Höhe einer Tankstelle an der Friesenstraße eine Vollbremsung einlegen, weil ein unachtsamer Verkehrsteilnehmer, ohne auf die Fahrbahn zu blicken vor dem Einsatzfahrzeug auf die Straße zog. Die Polizei wurde informiert und hat dazu Ermittlungen aufgenommen.

Der Einsatz an der Heisfelder Straße war nach rund einer Dreiviertelstunde beendet. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

++ 31.05.2019 – 22:27 ++ ++ Leer – Heisfelder Straße ++

#StadtLeer #Einsatzbericht #Fahrzeugbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum