Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes


Nüttermoor - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist in Nüttermoor ein landwirtschaftliches Gebäude in Brand geraten. Das Feuer in dem Heulager war gegen 23:52 Uhr entdeckt und gemeldet worden.

Die Halle mit den gelagerten Heuballen war direkt an einen Stall gebaut. Als die ersten Einsatzkräfte wenige Minuten nach dem Alarm auf dem Hof ankamen, stand das Gebäude mit dem Heu bereits in Vollbrand. In der Stallung waren noch Tiere.

Sofort wurde eine Riegelstellung über mehrere Rohre vorgenommen um den Stall zu schützen. Bis auf zwei Tiere waren bereits alle Rinder auf ein Land getrieben worden. Eines konnte durch die Feuerwehr noch draußen geführt werden. Ein Rind hatte sich augenscheinlich verletzt und konnte nicht mehr aufstehen. Mit Leinen und letztlich einem Traktor gelang dann aber auch die Rettung des letzten Tieres. Bei der Rettung der Tiere zogen sich die Eigentümer Rauchvergiftungen zu und mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Inzwischen war die Alarmstufe erhöht worden. Die Feuerwehren aus Nüttermoor, Heisfelde, Leer, Bingum das Cobra Löschsystem und der Einsatzleitwagen was Loga waren im Einsatz. Eine Ausbreitung auf den Stall konnte weitestgehend verhindert werden. Die Löscharbeiten in dem Heulager zogen sich aber noch durch die ganze Nacht.

Zusatzliche Wasserversorgungen musste über lange Wege aufgebaut werden. Das brennende Heu wurde ausgefahren und dann auf dem Land abgelöscht. Erst am frühen Sonntagmorgen konnte dann „Feuer aus“ gemeldet und der Einsatz beendet werden. Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

++ 20.04.19 - 23:52 ++ ++ Nüttermoor - Heuweg ++

#StadtLeer #Loga #Cobra #Einsatzbericht #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum