Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Leer


Leer - Am Freitag den 01.02.2019 lud Ortsbrandmeister Clemens Ressmann zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Leer ein.

Neben den eigenen Kameraden, Kameraden der Altersabteilung und den Mitgliedern des Stadtkommandos, waren der Einladung auch Gäste anderer Hilfsorganisationen, sowie aus Verwaltung und Politik gefolgt. Traditionell begann die Versammlung mit einem deftigen Essen.

In seinem Jahresbericht ließ Ressmann das ereignisreiche Jahr 2018 Revue passieren.

210 Einsätze mussten im vergangenen Jahr abgearbeitet werden. Hinzu kamen noch etliche Brandwachen und geplante Einsätze, sodass die Wehr insgesamt 332 mal für die Sicherheit der Bürger in Leer gefragt war.

Imposant waren die Zahlen der geleisteten Stunden. 2374 Personalstunden bei den 210 Einsätzen. 1612 Personalstunden bei Brandsicherheitswachen. Für die Ausbildung waren nochmal rund 7100 Stunden erforderlich. „Und das alles freiwillig und ehrenamtlich“, betonte Ressmann.

151 Mitglieder hatte die Feuerwehr Leer am 31.12.2018 in allen Abteilungen (Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr und Altersabteilung). In der Einsatzabteilung ist trotz mehrerer Neuaufnahmen ein leichter Rückgang um 3 Kräfte zu beklagen.

„Aufgrund der laufenden Modernisierung und des im Jahr 2018 beschlossenen Feuerwehrbedarfsplanes stehen viele Neu- und Ersatzbeschaffungen an, welche uns die nächsten Jahre beschäftigen werden“, berichte der Ortsbrandmeister.

Ein Neubau des Feuerwehrhauses steht an, sowie diverse Fahrzeuge, die Ihre Nutzungszeit erreicht haben. Bereits im Jahr 2018 wurde viele Gerätschaften modernisiert. Unter vielen anderen Gerätschaften haben wir den Bereich Atemschutz komplett auf das Überdrucksystem mit Einheitssteckanschluss umgestellt.

Der Leiter der Kinderfeuerwehr "Leeraner Feuerwehrkids" Johann Raske erzählte in seinem Jahresbericht von den unzähligen Aktionen und aus den Diensten der Kinderfeuerwehr Leer, welche sich aus Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren zusammensetzt. Zum Stichtag 31.12.2018 verfügt die Kinderfeuerwehr über 31 Mitglieder, darunter 19 Mädchen und 17 Jungen.

Abschließend konnte Ortsbrandmeister Clemens Ressmann zusammen mit dem Brandabschnittsleiter Klaus Ihler folgende Kameraden Ehren:

Björn Raske und Luise Schmidt für 25 Jahre langjährige Mitgliedschaft, Matthias Hensel und Gerd Raske für 40 Jahre langjährige Mitgliedschaft und Hans Appiß und Meent-Roder Stomberg für 50 Jahre langjährige Mitgliedschaft

Nachfolgende Kameraden wurden ernannt bzw. befördert:

Leon Garmisch und Stefan Franzen wurden zum Feuerwehranwärter ernannt. Maurice Holz, Tomasz Malak, Daniel Sternsdorf, Daniel Stomberg und Leon von Garrel wurden zum Feuerwehrmann befördert. Claudia Stumpf wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Nico Themmi Lübbers zum Oberfeuerwehrmann befördert. Christoph Gerdes, Markus Schoolmann, Dustin Schröter und Ralf Schiffel wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Marco Schmidt wurde durch den Stadtbrandmeister zum Hauptlöschmeister befördert.

Da im Kommando eine Beisitzerstelle neu zu besetzen war, wurde diese im Rahmen der Jahreshauptversammlung gewählt, so dass Christian Boelsen nun ein neuer Beisitzer im Kommando ist.

Daniel Sternsdorf wurde für seinen Einsatz als Feuerwehrmann des Jahres ausgezeichnet.

#StadtLeer #Pressebericht #Jahrshauptversammlung

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum