Schwerer Verkehrsunfall in Nortmoor


Nortmoor - Am Sonntagvormittag ist es auf einer Kreuzung in Nortmoor zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Fahrzeug sich überschlug und im Graben liegen blieb. Anwohner konnten einen eingeschlossenen Fahrer vor Eintreffen der Rettungskräfte befreien.

Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr an der Kreuzung Düsterweg und Hasselter Heuweg. Beteiligt waren ein VW Golf Plus und ein Ford SUV. Vermutlich hatte einer der beiden Unfallbeteiligten den anderen übersehen, als es direkt auf der Kreuzung zum Zusammenstoß kam.

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Ford und blieb kopfüber im Straßengraben liegen. Der Fahrer wurde eingeschlossen aber zum Glück nicht eingeklemmt. Auch der VW schleuderte in den Graben. Der Fahrer konnte sich aber selber befreien.

Anwohner und Ersthelfer alarmierten daraufhin die Rettungskräfte. Sie gruben zudem die Fahrertür des SUVs frei und konnten den Fahrzeugführer so noch vor Eintreffen der ersten Rettungsmittel befreien.

Neben dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren aus Nortmoor, Filsum und Detern-Stickhausen-Felde alarmiert. Die Feuerwehr traf zu erst an der Unfallstelle ein, kümmerte sich um die beiden Fahrer und sicherte die Einsatzstelle ab. Beide Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt, mussten aber zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Nachrückende Kräfte der Feuerwehren konnten den Einsatz abbrechen.

Bis zum Eintreffen der Polizei sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab. Durch die Polizei wurde dann auch eine Bergung der Fahrzeuge und eine Notreparatur einer Straßenlaterne, die bei dem Unfall zerstört wurde in die Wege geleitet.

++ 16.12.2018 - 11:01 ++ ++ Nortmoor - Düsterweg ++

#Verkehrsunfall #Jümme #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum