Großübung mit rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Rettungsdiensten


LK Leer / Heisfelde - Am Freitagabend übten rund 100 Einsatzkräfte verschiedener Hilfsorganisationen in Heisfelde den Ernstfall. Das Hauptaugenmerk der Übung lag in der Versorgung und dem Transport diverser Verletzter. Dennoch waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Heisfelde, Nüttermoor sowie mit dem Einsatzleitwagen aus Loga und dem Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr im Einsatz.

Das Szenario war eine „Shisha-Party“ auf der plötzlich mehrere Gäste über Kopfschmerzen klagten. Wenige Momente später kollabierten die ersten Jugendlichen, der Notruf wurde abgesetzt. Insgesamt erlitten 15 Personen eine Kohlenmonoxidvergiftung und mussten aus den Räumlichkeiten gerettet, gesichtet, behandelt und später abtransportiert werden.

Insgesamt waren 96 Kräfte von Feuerwehr, Kreisfeuerwehr, THW, Deutschem Roten Kreuz (DRK), Malteser Hilfsdienst, Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und dem Katastrophenschutz des LK Leer an der Übung beteiligt. Die verschiedenen Rettungskräfte sind für solche Lagen in gemeinsamen Zügen zusammen organisiert.

#Loga #StadtLeer #LKLeer #MANV #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum