Benzin lief unkontrollierte aus Zapfpistole


Leer - Die Feuerwehr Leer wurde am Freitagabend zu einer Tankstelle am Osseweg gerufen. An der Tankstelle war bereits der Selbstbedienungsmodus angelaufen, sodass Autofahrer nur mittels EC-Karte die Tanksäulen selber freigeben konnten.

Gegen 20:24 Uhr wollte eine Frau dann ihren Wagen betanken, als es zu einem technischen Problem kam. Aus der Zapfpistole lief, trotz loslassen des Tankhebels, unkontrolliert der Treibstoff aus. Die Autofahrerin bat andere Leute um Hilfe, die dann auch die Feuerwehr alarmierten.

Beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte die Anlage bereits abgeschaltet, da der Maximalbetrag von 79 Euro erreicht war. Dennoch waren größere Mengen auf den Boden gelaufen.

Die Feuerwehr sperrte die Tankstelle komplett und informierte den Betreiber. Eine Aufnahme des Kraftstoffes beispielsweise mit Bindemittel war aufgrund der Bauart der Tankstelle nicht erforderlich. Auslaufende Stoffe laufen nicht in die Kanalisation, sondern erst in einen betriebseigenen Abscheider.

Grund für das Auslaufen war wohl eine Beschädigung der Anlage durch einen vorherigen Nutzer. Dieser war mit eingesteckter Tankpistole losgefahren und hat dadurch die Anlage beschädigt. Dies konnte die junge Frau nicht ahnen, als sie mit ihrer EC Karte die Zapfsäule freischaltete.

Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle dann an einen Mitarbeiter der Betrieberfirma, die alle weitern Maßnahmen einleitete. Die Feuerwehr rückte daraufhin wieder ein.

++ 30.11.2018 – 20:22 ++ ++ Leer – Osseweg ++

Nachfolgend noch ein Video von NonStopNews Leer zu dem Einsatz:


#StadtLeer #Einsatzbericht #Ölschaden

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum