Brandmeldeanlage erkannte Rauchentwicklung frühzeitig


Leer - In der Nacht zu Donnerstag wurde die Feuerwehr Leer zu einem Gebäude an der Hafenstraße gerufen. Die Brandmeldeanlage des Hauses, in dem auch eine Arztpraxis untergebracht ist, hatte ausgelöst. Die Alarmierung erfolgte um 01:19 Uhr.


Nachdem die ersten Kräfte das Gebäude betreten hatten, stellten sie sofort eine leichte Rauchentwicklung und einen Brandgeruch fest. Die weitere Erkundung erfolgte dann unter schwerem Atemschutz.

In einem Technikraum wurde dann eine defekte USV (Strompuffer) entdeckt, welcher die Rauchentwicklung verursachte. Da weiterhin Funken und Rauch aus dem Gerät austraten musste der dieser durch einen ebenfalls zur Einsatzstelle gekommenen Techniker von der Spannung getrennt werden. Er danach konnte die Feuerwehr mit technischen Hilfsmitteln das schwere Gerät ins Freie bringen.

Das Gebäude wurde in Anschluss belüftet und unter anderem mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nach etwa zwei Stunden konnte der Einsatz dann beendet werden.

++ 18.10.2018 – 01:19 ++ ++ Leer – Hafenstraße ++

#StadtLeer #Einsatzbericht #Kleinbrand #Brandmeldeanlage

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum