Verkehrsunfall auf der Autobahn Richtung Emden


Oldersum - Am Sonntagnachmittag war es auf der A31, in Fahrtrichtung Emden kurz hinter der Baustelle an der Anschlussstelle Riepe zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden.


Die beiden Männer (50 u. 59 Jahre alt) hatten wenige hundert Meter nach Ende der Baustelle aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Der Wagen prallte zunächst gegen die Außenschutzplanke, schleuderte dann gegen die Mittelschutzplanke und danach zurück auf den Hauptfahrstreifen. Dabei kippte der Fiat um und blieb auf der Seite liegen.

Da, nach ersten Meldungen von Ersthelfern, nicht klar war, ob die Insassen eingeklemmt waren, wurden neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehren aus Oldersum und Neermoor alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte, waren die beiden Fahrzeuginsassen jedoch schon befreit. Die beiden Männer wurden durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend einem Krankenhaus in Emden zugeführt.

Die Feuerwehr richtete den Fiat anschließend wieder auf und klemmte die Batterie ab um eine mögliche Brandgefahr auszuschließen. Um die auslaufenden Betriebsstoffe kümmerte sich eine Spezialfirma. Die Feuerwehr beendeten ihren Einsatz nach rund eineinhalb Stunden. Die Autobahn 31 war zeitweise voll gesperrt.

++ 14.10.2018 – 17:10 ++ ++ A31 – AS Riepe > EMD ++

#Verkehrsunfall #Autobahn #Moormerland #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum