Verkehrsunfall mit drei schwer Verletzten Frauen auf der A28


Jübberde - Am späten Samstagnachmittag ist es auf der Autobahn 28, zwischen den Anschlussstellen Apen/Remels und Westerstede-West in Fahrtrichtung Oldenburg, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein RangeRover war aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen geriet auf die beginnende Schutzplanke, die wie eine Rampe wirkte. Der Wagen überschlug sich mehrfach und prallte in einem Wäldchen gegen mehrere Bäume. Der SUV kam dann rund 120 Meter neben der Autobahn kopfüber zum Liegen.

Die Insassen, drei Frauen sowie zwei Hunde, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Glücklicherweise wurde niemand eingeklemmt. Ersthelfer alarmierten sofort die Rettungskräfte. Aufgrund der sehr ungünstigen Lage und der sehr hohen Böschung in dem Bereich der Unfallstelle wurde neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert. Durch den Notarzt war zudem eine Drehleiter angefordert worden. Die Fahrzeuge aus Leer und Westerstede war nicht verfügbar, sodass die Feuerwehr Weener alarmiert wurde.

Letztlich musste die Hubrettungsbühne aus Weener aber nicht mehr eingesetzt werden. Die Feuerwehren aus Uplengen konnten die Patientin über eine Menschenkette die Böschung hinauftragen. Durch den Rettungsdienst wurde alle drei Frauen einem Krankenhaus zugeführt. Die verletzten Hunde wurden durch die Feuerwehr zunächst zur Erstversorgung zu einem Tierarzt nach Remels gebracht und anschließend in eine Tierklinik nach Heede gefahren.

Die Feuerwehren unterstützten noch bei der anschließenden Bergung, sodass der Einsatz insgesamt rund drei Stunden andauerte. Die Autobahn war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

++ 13.10.2018 – 17:02 ++ ++ A28 – AS Apen/Remels > WST ++

#Autobahn #Einsatzbericht #Uplengen #Verkehrsunfall

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum