Erster Workshop lief am Samstag


LK Leer - Für den Oktober hat die Kreisfeuerwehr eine Reihe von Workshops und zusätzlicher Ausbildung für die Mitglieder in den Feuerwehren des Landkreis Leer angeboten. Am Samstag begann die Reihe mit einem Praxistraining zur Unfallrettung.

Das Seminar war in drei Stationen aufgeteilt, die jeweils rund 90 Minuten dauerten. Dabei wurden verschiedene Verkehrsunfallsituationen nachgestellt. Für die 22 Teilnehmer, die aus fast allen Gemeinden des Landkreises zusammengekommen waren ging es dabei um Stabilisieren, Crossramming und alternative Rettungsmethoden.

Bei fast alles Teilnehmern handelte es sich um Führungskräfte, die als Ausbilder in ihren Einheiten das erworbene Wissen weitergeben werden.

In den kommenden zwei Wochen stehen noch Seminare und Workshops beispielsweise zu Gefahren bei Einsätzen an Elektrofahrzeugen, zur Notfallseelsorge oder bei Schornsteinbränden an. Aber auch rechtliche Frage für Einsatzleiter oder die Vorstellung von neuen Rettungsgeräten haben es auf den zusätzlichen Ausbildungsplan geschafft. Aufgrund der guten Resonanz, die sich schon bei den Anmeldung zeigte, wird die Kreisfeuerwehr auch im kommenden Jahr solche zusätzlichen Ausbildungen anbieten.

#Pressebericht #Kreisfeuerwehr #LKLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum