Verkehrsunfall mit Reisebus auf der A28


Uplengen - Auf der Autobahn 28 in Höhe der Abfahrt Filsum verlor am Nachmittag ein aus Berlin stammender Pkw seine Dachladung mit Campingausrüstung. Offenbar hatte sich die auf dem Dach befestigte Box geöffnet und diverse Utensilien verteilten sich über die Fahrbahn.

Nachfolgende Fahrzeuge mussten den plötzlichen Hindernissen ausweichen. Dabei kam es zu einem Unfall zwischen zwei Pkw und einem Reisebus. Die Pkw waren offenbar ins Schleudern geraten und mindestens einer von ihnen touchierte dabei den neben ihm fahrenden Bus.

Die Leitstelle Ostfriesland löste aufgrund der nicht eindeutigen Lage Großalarm aus: MANV10, Massenanfall von Verletzten (ca. 10 Personen). Neben den Feuerwehren aus Remels, Jübberde und Hollen, rückte auch der Rüstwagen-Kran der Kreisfeuerwehr Leer und zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei aus.

Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort eingetroffen waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Zwei Personen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Die Businsassen blieben unverletzt. Daraufhin brach ein Großteil der Einsatzkräfte die Einsatzfahrt ab. Die Kameraden der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verunfallten, sperrte die Fahrbahn und unterstützten bei den Aufräum- und Bergungsarbeiten. Nach etwa einer Stunde rückten die letzten Einsatzkräfte wieder ab.

Bilder: F. Loger Text: FF Remels

#Verkehrsunfall #Autobahn #Einsatzbericht #Uplengen

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum