Schuppen stand in Vollbrand


Leer - Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Leer zu einem vermeintlichen Heckenbrand in den Hoheellernweg gerufen. Wie sich vor Ort dann herausstelle stand ein Schuppen in einem Garten in Vollbrand. Die Meldung ging um 05:56 Uhr von einem Anrufer aus der Ulrichstraße ein. Von dort konnte das Feuer nicht als Schuppenbrand erkannt werden. Die Feuerwehr war wenige Minuten nach dem Alarm mit zwei Fahrzeugen vor Ort.


Unter schwerem Atemschutz gibt ein Trupp sofort gegen die Flammen vor. Eine weitere Ausbreitung auf eine Hecke und ein nahes Wohnhaus konnten verhindert werden. Dennoch ist es an dem Haus zu Schaden durch die Hitzestrahlung gekommen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Unter anderem waren in dem Schuppen noch Gasflaschen sowie einen weitere komplette Holzhütte gelagert. Um auch an die letzten Glutnester zu gelangen musste dies komplett ausgeräumt werden.


Nach rund einer Stunde war das Feuer dann aus. Eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera im Anschluss der Aufräumenarbeiten bestätigte dies. Die Feuerwehr rückte nach rund fast zwei Stunden wieder ein. ++ 28.06.2018 - 05:56 ++ ++ Leer - Hoheellernweg ++

#Einsatzbericht #StadtLeer #Heckenbrand #Schuppenbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum