Brand in einer Förderschule


Weener – In der Nacht zu Dienstag meldeten Anwohner gegen 00:10 Uhr einen Brand in der Förderschule in der Bürgermeister-Werner-Straße in Weener. Brandbetroffen war ein Zwischentrakt zwischen Schulhof und Haupttrakt.

Durch die Feuerwehr konnte ein großflächiges Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude verhindert werden. Das Gebäude wurde im Anschluss an die Löscharbeiten durch das Technische Hilfswerk gesichert.

Aufgrund erster Aufräum- und Reinigungsarbeiten im brandbetroffenen Gebäudeteil ist der Schulbetrieb bis einschließlich diesen Freitag eingestellt. Eine Notbetreuung der Schulkinder ist nach Angaben des Landkreises Leer gewährleistet. Der Brandschaden wird auf eine untere sechsstellige Summe geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Nachtrag vom 23.05.2018: In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es an einer Schule in der Bürgermeister-Werner-Straße zu einem Brand. Am ienstag wurde der Brandort durch einen polizeilichen Brandermittler und einen Sachverständigen für Brandursachenermittlung aufgesucht.

Demnach ist das Feuer im Bereich eines Abfallcontainers für Altpapier entstanden und hat dann im weiteren Verlauf auf das Schulgebäude übergegriffen.

Der entstandene Schaden wird auf etwa 250.000 EUR geschätzt. Nach jetzigem Ermittlungsstand wird eine Selbstentzündung bzw. ein technischer Defekt ausgeschlossen. Die Polizei ermittelt daher nun wegen Brandstiftung. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

(Pressemeldung der Polizei Leer/Emden)

#StadtWeener #Einsatzbericht #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum