Kellerbrand in Weener gemeldet



Weener - Die Feuerwehr Weener wurde am Donnerstagmittag in die Königsberger Straße gerufen. Anwohner hatten bei einem Nachbarhaus eine Rauchentwicklung aus dem Keller bemerkt und sind dann von einem Kellerbrand ausgegangen.

Die Feuerwehr wurde um 12:35 Uhr alarmiert und traf nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle ein. Schnell stellte sich heraus, dass im Keller kein Feuer ausgebrochen war. In dem Haus war eine Wasserleitung geplatzt. Das Wasser hatte bereits mehrere Bereiche in dem Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Der Keller war vollgelaufen. Das Wasser hatte dort den Hauptstromanschluss erreicht und einen Kurzschluss verursacht.

Die dabei entstandene Verrauchung wurde von den Nachbarn als Kellerbrand gedeutet. Die Feuerwehr forderte den Energie- und Wasserversorger zur Einsatzstelle. Sicherheitshalber wurden dennoch alle Räume auf ein Feuer kontrolliert. Nachdem die Energieversorgung abgestellt war, konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Der Eigentümer wollte sich selber um das Abpumpen des Wassers kümmern.

++ 08.03.2018 – 12:35 ++ ++ Weener – Königsberger Straße ++

#StadtWeener #Einsatzbericht #Wasserschaden #Kellerbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum