Dachstuhlbrand an landwirtschaftlichen Gebäude


Diele - Am Samstagabend mussten die Feuerwehren aus Diele und Weener zu einem Gebäudebrand in den Osseweg nach Diele ausrücken. Anwohner hatten das Feuer in dem zurzeit leerstehenden Haus gegen 21:32 Uhr bemerkt und sofort einen Notruf abgesetzt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen im hinteren Gebäudeteile bereits Flammen aus dem Dach. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging dann in das Gebäude vor, denn obwohl das Gebäude unbewohnt war, konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch jemand darin befand. Glücklicherweise war das Haus tatsächlich leer.

Parallel zur Suche im Innerem wurde ein Löschangriff aufgebaut, hierzu war auch eine längere Schlauchleitung zum nächsten Hydranten notwendig. Nach rund einer Dreiviertelstunde war das Feuer dann unter Kontrolle gebracht. Die Löschmaßnahmen wurden unter anderem auch aus dem Korb der Hubrettungsbühne durchgeführt. Vom Korb aus wurde auch die Dachhaut geöffnet um gezielt gegen den Dachstuhlbrand vorgehen zu können.

Nach etwa zweieinhalb Stunden war das Feuer dann endgültig abgelöscht. Die Polizei hat Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache aufgenommen. Neben den Feuerwehren aus Diele und Weener war auch eine Einheit des DRK zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort.

++ 30.12.2017 – 21:32 ++ ++ Diele – Osseweg ++

#StadtWeener #Einsatzbericht #Dachstuhlbrand #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum