Feuer in Rhauderfehner Imbiss


Westrhauderfehn - Zu einem Gebäudebrand musste am späten Freitagnachmittag die Feuerwehr Westrhauderfehn ausrücken. An einem Imbiss in der Kirchstraße war es zu einem Feuer gekommen. Der Feuerwehr war zunächst ein Zimmerbrand gemeldet. Aufgrund weiterer Meldungen über einen möglichen Vollbrand des Objektes wurde noch auf Anfahrt der ersten Kräfte die Alarmstufe erhöht und eine weiter Feuerwehr alarmiert.


Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der Dachüberstand des Imbisses, der nur aus optischen Gründen vorhanden war, in Vollbrand stand. Vermutlich war im Bereich der Abzugshauben bzw. der Abluftanlage der Brand entstanden und dann auf den Dachüberstand übergegriffen. Mitarbeiter des Imbisses hatten sich ins Freie gerettet. Gäste waren noch keine da, der Imbiss sollte erst um 17 Uhr öffnen.

Die Feuerwehr ging sofort mit mehreren Rohren, unter anderem auch über die Drehleiter, gegen die Flammen vor. Ein Löscherfolg stellte sich schnell ein, bereits nach wenigen Minuten war der Brand unter Kontrolle. Bei den Nachlöscharbeiten kam aufgrund der Materialien des Dachüberstanden noch Schaum zum Einsatz. Mit einer Wärmebildkamera wurden dann noch die letzten Glutnester aufgespürt und abgelöscht.

Der Gastraum, sowie die Räumlichkeiten des Imbiss waren vom eigentlichen Brand zu Glück nicht betroffen. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hatte eine Ausbreitung verhindert. Dennoch wurde das gesamte Gebäude durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen.

Die genaue Schadenhöhe und auch die Brandursache sind Bestandteil polizeilicher Ermittlungen, die noch am Abend eingeleitet wurden. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund eineinhalb Stunde beendet.

++ 08.12.2017 – 16:49 ++ ++ Westrhauderfehn – Kirchstraße ++

#Rhauderfehn #Einsatzbericht #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum