Zwei Brandeinsätze in der Nacht


Leer - Die Feuerwehr Leer musste in der Nacht zu Freitag gleich zu zwei Brandeinsätzen ausrücken. Beim ersten Alarm war ein Zimmerbrand gemeldet, beim zweiten Einsatz ging es um einen Müllcontainerbrand.


Um 01:04 Uhr meldeten Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Brunnenstraße eine Verrauchung im Gebäude, worauf die Leitstelle die Feuerwehren aus Leer und Bingum alarmierte. Erste Kräfte waren nach wenigen Minuten vor Ort. Ein Teil der Anwohner hatte sich bereits auf der Straße gesammelt. Eine erste Erkundung ergab, dass in einem Versorgungsraum Unrat in Brand geraten war, jedoch hatten Bewohner das Feuer bereits selbst gelöscht. Die Verrauchung war somit noch nicht weiter fortgeschritten und es bestand keine akute Gefahr mehr, sodass nachfolgende Kräfte die Alarmfahrt abbrechen konnten. Die Feuerwehr setzte dennoch ein Kleinlöschgerät ein um mögliche Glutnester vollständig abzulöschen. Im Anschluss erfolgte eine Kontrolle mit Wärmebildkamera und eine Kontrolle der Wohneinheit über dem Brandraum. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

++ 24.11.2017 - 01:04 ++ ++ Leer - Brunnenstraße ++

Leer - Die Meldung über einen zweiten Einsatz bekam die Feuerwehr noch an der Einsatzstelle in der Brunnenstraße. Am Zollhaus war ein Müllcontainer in Brand geraten. Das Tanklöschfahrzeug, sowie ein Führungsfahrzeug fuhren den zweiten Einsatz dann direkt an. In fahrbarer Papiercontainer brannte. Ein sofort eingeleiteter Löschangriff verhinderte dann eine weitere Brandausbreitung. Nach rund 20 Minuten war das Feuer dann vollständig abgelöscht. Rund eine Dreiviertelstunde nach der Meldung zu diesem Einsatz rückte die Feuerwehr Leer dann wieder ein. ++ 24.11.2017 - 01:46 ++ ++ Leer - Bahnhofsring ++

#Zimmerbrand #Abfallbrand #Containerbrand #Einsatzbericht #StadtLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum