Landesentscheid im Leistungswettbewerb mit zwei Gruppen aus dem Kreis Leer


LK Leer / LK Rotenburg - Die niedersächsischen Feuerwehren führten am Sonntag, den 10. September in Klein Meckelsen (Landkreis Rotenburg) ihre Leistungswettbewerbe durch. Am Landesentscheid nahmen besten Gruppen der jeweiligen Regionalentscheide teil. Aus dem Landkreis Leer waren das, die Feuerwehren aus Selverde und Flachsmeer. Die Bezirkssieger der Feuerwehr Stapel, eigentlich auch qualifiziert, waren leider nicht gestartet.

Die Leistungswettbewerbe boten somit den 62 besten niedersächsischen Feuerwehren die Möglichkeit, sich in einem landesweit genormten Wettkampf miteinander zu messen.

Für die Teilnehmenden Gruppen hieß es am Sonntag früh aufstehen, bereit um 07:00 Uhr mussten die ersten Gruppen an den Start. Die beiden Feuerwehren aus dem Landkreis Leer starteten erste am Mittag und am Nachmittag. Rund um dem 15. Landesentscheid gab es ab 10:00 Uhr ein buntes Rahmenprogramm.

Am Ende des Tages schafften es die beiden Leeraner Gruppen leider nicht auf die vorderen Plätze. In der Wertungsgruppe „Tragbare Pumpen“, belegte die Feuerwehr Selverde den 23. Platz mit einer Punktzahl von 404,680. In dieser Kategorie ging der Sieg an die Feuerwehr Kalbe (Kreis Rotenburg) mit einer stolzen Punktzahl von 448,850 Punkten.

Bei der Feuerwehr Flachsmeer, die in der Gruppe der „festverbauten Pumpen“ gestartet war, lief die Übung an sich sehr gut. Leider verhagelten ein paar kleine Fehler die Endpunktzahl, sodass Flachsmeer am Ende mit 349,970 Punkten den Platz 32 belegte. Die Sieger in dieser Gruppe kamen aus Barum (Kreis Uelzen) mit einer Gesamtpunktezahl von 449,410.

#LKLeer #Westoverledingen #Uplengen #Pressebericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum