Martin Schilling aus dem aktiven Dienst verabschiedet


LK Leer - Nach mehr als 45 Jahren endet für Martin Schilling seine aktive Dienstzeit in der Feuerwehr. Er war lange Jahre Leiter der TEL des Landkreises Leer und zudem auf Kreis-, Bezirks und Landesebene in der Jugendarbeit tätig.

Martin Schilling war am 10. Februar des Jahres 1972 in die Feuerwehr eingetreten und hat seitdem viele Ämter bekleidet. So war er mehrere Jahre Schriftführer des Ortskommandos seiner Feuerwehr in Holtland und zeitgleich Schriftführer des Gemeindekommandos. Im Jahr 1979 wurde Schilling Jugendwart in Holtland, im Januar 1982 dann stellv. Ortsbrandmeister. Von 1987 bis ins Jahr 2016 war er dann Ortsbrandmeister. Seit 2006 ist Martin Schilling zudem der Leiter der Technischen Einsatzleitung (kurz TEL) des Landkreis Leer.

Parallel dazu ging seine Kariere in der Jugendfeuerwehr weiter. So war Martin Schilling von 1984 bis 1990 Kreisjugendwart im Landkreis Leer. Von 1997 bis 2005 dann Bezirksjugendwart und seit 2005 stellv. Landesjugendfeuerwehrwart.


Mit dem Erreichen der Altersgrenze wechselt Martin Schilling jetzt in die Alters- und Ehrenabteilung. Die Mitglieder der TEL / IuK Einheit ließen es sich am Mittwochabend nicht nehmen ihren langjährigen Leiter mit dem neuen Einsatzleitwagen von zu Hause aus zu einer kleinen Feierstunde abzuholen. An der Feuerwehrtechnischen Zentrale warteten dann schon einige Gäste, unter anderem auch der erste Kreisrat Rüdiger Reske, sowie Kreisbrandmeister Johann Waten auf den Hauptgast des Abends.

Die Leitung der TEL / IuK wird zukünftig von Friedhold Kuiper übernehmen. Er und sein neuer Stellvertreter Christian Busch kommen beide, wie auch Martin Schilling, von der Feuerwehr Holtland. Die Mitglieder der Einheiten hatten beiden im Vorfeld gewählt. Kreisbrandmeister Johann Waten brauchte die zwei nur noch per Handschlag einsetzten.

#Pressebericht #Kreisfeuerwehr #LKLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum