Dachstuhl eines Neubaus ausgebrannt


Boekzetelerfehn - In der Nacht zu Sonntag bemerkten Anwohner im Schwarzen Weg in Boekzetelerfehn (Moormerland), dass an einem Haus in der Nachbarschaft der Dachstuhl in Brand geraten war. Um 01:11 Uhr ging der erste Notruf zu diesem Brand dann in der Regionalleitstelle ein. Weitere Anrufe folgten in den Minuten darauf. Die Feuerwehren aus Jheringsfehn und Warsingsfehn rückten aus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Bei dem Gebäude handelte es sich um einen fertigen Neubau, der in wenigen Wochen bezogen werden sollte. Entsprechend befanden sich zum Glück keine Personen in dem Haus. Die Feuerwehren leiteten sofort einen Löscheinsatz, unter anderem im Innenangriff ein. Aufgrund der Bauweise und des bereits massiv ausgedehnten Feuers gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Da bereits im Anfangsstadium abzusehen war, dass dieser Einsatz Atemschutzintensiv wurden weitere Kräfte aus Hatshausen nachalarmiert.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, immer wieder flammten vereinzelte Glutnester auf. Nach mehr als vier Stunden konnten dann die ersten Kräfte herausgelöst werden. Der Einsatz dauerte insgesamt mit als sechs Stunden. Neben den Feuerwehren war auch die SEG Florian des Deutschen Roten Kreuz für die Sicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Zudem war die Polizei, unter anderem mit der Tatortgruppe der Kriminalpolizei, an der Einsatzstelle. Die Beamten haben noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache, dem genauen Hergang und der Schadenhöhe aufgenommen. Das Gebäude wurde zunächst beschlagnahmt. Am Sonntagmorgen mussten die Feuerwehren Jheringsfehn und Warsingsfehn, dann ein weiteres Mal zu dem Gebäude ausrücken, da im Giebel wieder eine Rauchentwicklung festgestellt wurde. Nach etwa einer Stunde war dann auch dieser Einsatz beendet. ++ 23.07.2017 – 01:11 ++ ++ Boekzetelerfehn – Schwarzer Weg ++

#Moormerland #Gebäudebrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum