© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum

Wasserrohrbruch in Einfamilienhaus – Feuerwehr pumpt rund 35.000 Liter Wasser aus dem Keller


Westrhauderfehn - In einem Einfamilienhaus am Rajen in Westrhauderfehn ist es am Montagabend zu einem größeren Wasserschaden gekommen. Die Wasserleitung war, zunächst unbemerkt, vor der Zähleruhr am Hausanschluss geplatzt. Das Wasser konnte ungehindert in den Kriechkeller laufen.


Die Eigentümer bemerkten den Schaden gegen 20:00 Uhr und verständigten, auch weil der Wasserstand immer höher wurde, die Feuerwehr. Die ersten Einsatzkräfte waren binnen weniger Minuten vor Ort. Das Wasser stand bereits mehr als einen Meter hoch in dem großen Keller. Wenig später traf auch ein Mitarbeiter des Wasserversorgers ein und unterbrach sofort die Zuleitung zum Gebäude. Durch den Energieversorger wurden dann sicherheitshalber auch die Strom- und Gasversorgung getrennt.

Die Feuerwehr setzte zunächst eine Tauchpumpe ein um das Wasser aus dem Gebäude zu pumpen. Um 20:47 Uhr wurde dann auch noch die Feuerwehr Collinghorst mit einer weiteren Pumpe dazu alarmiert. Insgesamt pumpte die Feuerwehr rund 35.000 Liter aus dem Haus. Der Wasserversorger kümmert sich am Dienstag um die Behebung des Schadens an der Wasserleitung. In einem Teil des Gebäudes konnte nach dem Einsatz der Strom wieder zugeschaltet werden. Die Feuerwehr war rund zwei Stunden vor Ort. ++ 19.06.2017 – 20:00 ++ ++ Westrhauderfehn – Rajen ++

#Einsatzbericht #Wasserschaden #Rhauderfehn