Brandmeldeauslösungen und Leer und Weener



Leer / Weener - Am Samstag mussten die Feuerwehren in Leer und in Weener jeweils ausrücken, weil automatische Brandmeldeanlagen ein vermeintliches Feuer detektiert hatten. In beiden Fällen war aber kein Brand ausgebrochen.

Leer - Um 15:05 Uhr rückte die Feuerwehr Leer zu einem Hotel in die Ledastraße aus. Ein Rauchmelder in einem EDV Raum hatte ausgelöst und damit den automatischen Feueralarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Bereich, konnten aber weder Feuer noch Rauch oder Brandgeruch feststellen. Da sich die Brandmeldeanlage wegen des Melders nicht zurückstellen ließ, musste von einem technischen Defekt ausgegangen werden.

Ohne eine Rückstellung der Anlage konnte die Feuerwehr den Einsatz aber nicht beenden. Seitens der Servicefirma für die Brandmeldeanlage konnte zunächst kein Techniker zeitnahe zum Objekt geschickt werden. Die Feuerwehr musste rund eine Stunde warten, bis ein Verantwortlicher unter telefonischer Anleitung eines Technikers den defekten Melder rausprogrammieren konnte. Erst um 16:20 Uhr konnte der Einsatz dann beendet werden.

++ 03.06.2017 – 15:05 ++ ++ Leer – Ledastraße ++

Weener - In Weener löste um 15:47 Uhr die Brandmeldeanlage des Krankenhaus Rheiderland an der Neuen Straße aus. Binnen weniger Minuten war die Feuerwehr Weener dann mit vier Fahrzeugen vor Ort. Sofort wurde eine Erkundung in den Bereich des ausgelösten Rauchmelders durchgeführt. Ein Feuer war nicht ausgebrochen. Vermutlich war der Einsatz eines Raumsprays der Grund für den Alarm.

Die Brandmeldeanlage konnte nach der Kontrolle zurückgestellt werden. Etwa eine Viertelstunde nach Alarmauslösung war der Einsatz dann wieder beendet.

++ 03.06.2017 – 15:47 ++ ++ Weener – Neue Straße ++

#Einsatzbericht #StadtLeer #StadtWeener #Brandmeldeanlage

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum