Schnelligkeitswettbewerb in Weener


Weener - Am Freitag, den 19. Mai 2017 siegte beim Schnelligkeitswettbewerb der Rheiderländer Feuerwehren in Weener, die Wehr aus Weener. Und bei den Gruppen der Jugendfeuerwehr siegte die Jugendfeuerwehr aus Holthusen. Der Wettkampf wurde hinter dem Feuerwehrhaus am Marker Weg ausgetragen. An dem Wettkampf nahmen insgesamt 13 Gruppen teil. Acht aktive Gruppen und fünf Jugendmannschaften. Wettkampfleiter war Ehrenortsbrandmeister Freerk Spekker. Beim Schnelligkeitswettbewerb müssen die Kameraden in möglichst kurzer Zeit und fehlerfrei einen Löschangriff mit drei Strahlrohren aufbauen. Das Wasser wird dabei aus einem Wasserbecken entnommen. Über die Tragkraftspritze (TS) wird es dann in Richtung des Verteilers gepumpt. Von dort gehen der Angriffstrupp, der Schlauchtrupp und der Wassertrupp jeweils mit einer C-Leitung in Richtung Eimerlinie. Hier müssen dann Kanister mit Wasserdruck von einem Stativ gespritzt werden. Die Zeit wird gestoppt, wenn alle Kanister gefallen sind und die Übung ist beendet. Die Wettkampfgruppe mit den wenigsten Fehlern und der kürzesten Zeit gewinnt den Schnelligkeitswettbewerb. Die Siegerehrung führte Stadt- und Ortsbrandmeister Jörg Fisser zusammen mit Ehrenortsbrandmeister Freerk Spekker durch.

Ergebnisse Jugendfeuerwehr Platz 1 Holthusen (69,60 sek; 430,40 Punkte) Platz 2 Weenermoor (82,05 sek; 417,95 Punkte) Platz 3 Stapelmoor (90,70 sek; 404,30 Punkte) Platz 4 Weener (98,50 sek; 396,50 Punkte) Platz 5 Ditzum (101,80 sek; 393,20 Punkte) Aktive: Platz 1 Weener (58,30 sek; 441,70 Punkte) Platz 2 Holtgaste (74,70 sek; 425,30 Punkte) Platz 3 Bunde (79,65 sek; 420,35 Punkte) Platz 4 Wymeer-Boen (80,15 sek; 419,85 Punkte) Platz 5 Weenermoor (82,30 sek; 417,70 Punkte) Platz 6 Holthusen (87,35 sek; 412,65 Punkte) Platz 7 Bunderhee (92,45 sek; 407,55 Punkte) Platz 8 Bingum (120,25 sek; 379,75 Punkte)

#StadtWeener #Pressebericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum