Küchenbrand: 66-jährige Frau verletzte sich


Remels - Am Samstagmorgen mussten die Feuerwehren aus Remels und Selverde zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Friedhofsallee ausrücken. Eine 66-jährige Frau wurde bei dem Brand verletzt. Die Bewohnerin hatte nach eigenen Angaben versehentlich den Herd nicht abgeschaltet. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einem Brandausbruch. Das Feuer bereitete sich schnell auf die Dunstabzugshaube und umliegende Schränke aus. Die Frau versuchte zunächst noch selber das Feuer zu löschen und zog sich dabei Verbrennungen an den Händen zu.


Beim Eintreffen der Feuerwehr war die 66-jährige noch in der Wohnung und musste von der Feuerwehr ins Freie gebracht werden. Mit den Verletzungen an den Händen und einer Rauchgasintoxikation wurde die Frau dann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Unterdessen löschten die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz die restlichen Flammen in der Küche ab. Das Feuer war schnell gelöscht. Durch die massive Rauchentwicklung wurden große Teile der Wohnung, in dem 8 Familienhaus, in Mitleidenschaft gezogen. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden und die Brandwohnung an die Polizei, die weitere Ermittlungen aufgenommen hat, übergeben. ++ 15.04.2017 - 08:20 ++ ++ Remels - Friedhofsallee ++

#Uplengen #Einsatzbericht #Küchenbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum