Holzschuppen brannte direkt am Wohnhaus


Ihrhove - Am frühen Sonntagmorgen ist der Bewohner einer Reihenhauswohnung an der Straße "Alte Molkerei" in Ihrhove durch einen lauten Knall aufgewacht. Als dann weitere kleine Verpuffungen zu hören waren, öffnete er die Jalousie und entdeckte einen brennenden Fahrrad- und Geräteschuppen direkt vor seinem Fenster.


Im hinteren Teil des Reihenhauses waren für alle Wohneinheiten Holzschuppen gebaut, die direkt am Wohngebäude standen. Der erste Schuppen stand in Flammen und drohte auf den Giebel des Hauses überzugreifen. Wenige Momente, nachdem der Bewohner das Feuer bemerkt und die Feuerwehr gerufen hatte, zog der Rauch schon über die Hohlschicht in die Wohnräume. Alle Bewohner wurden informiert und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr Ihrhove rückte wenig später mit insgesamt drei Fahrzeugen an. Das Feuer hatte sich inzwischen auf zwei weitere Holzschuppen ausgedehnt. Dank der Bauweise und den verwendeten Materialien an Schuppen und Wohngebäude waren die Flammen noch nicht in den Giebel des Hauses eingedrungen. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung und damit die Gefahr für das Reihenhaus verhindern. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Jedoch wurden drei der fünf Holzschuppen schwer beschädigt. Im Anschluss mussten die ersten beiden Wohnungen durch die Einsatzkräfte belüftet werden. Durch das Feuer war in allen Wohnungen der Strom ausgefallen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und alle Bewohner konnten später zurück in die Wohnungen. Wie es zu dem Brand gekommen war, ermittelt jetzt die Polizei. ++ 15.01.2017 - 04:57 // Ihrhove - Alte Molkerei ++

#Westoverledingen #Einsatzbericht #Gebäudebrand #Schuppenbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum