Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person


Holtland - Am späten Dienstagabend war es auf der Leeraner Straße (B436) in Holtland zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen gekommen. Ein mit fünf Insassen besetzter Opel Astra war aus Richtung Leer kommend, nach der Kreuzung Königsstraße, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der PKW kollidierte mit einer Straßenlaterne, prallte gegen die Böschung eines kleinen Grabens, durchbrach dann einen massiven Gartenzaun und kam dann seitlich liegen direkt an einer Holzhütte zu stehen. Ersthelfer waren sofort zur Stelle und alarmierten die Rettungskräfte. Neben mehreren Rettungswagen, einem Notarzt und der Polizei wurde auch die Feuerwehr Holtland alarmiert. Vier Insassen konnten sich selber aus dem Fahrzeug befreien, der Beifahrer des Opel wurde eingeklemmt. Alle bereits befreiten Insassen wurden sofort durch den Rettungsdienst untersucht und versorgt.

Die Feuerwehr stellte den seitlich liegenden Wagen aufgrund der Lage und dem Zustand des Eingeklemmten mit äußerster Vorsicht wieder zurück auf die Räder. Im Anschluss konnte der Patient befreit und in den Rettungswagen gebracht werden. Insgesamt wurden zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Die touchierte Straßenlaterne wurde gesichert und die Gemeinde informiert. Zudem wurde die Unfallstelle während der Bergung des Unfallfahrzeuges abgesichert und ausgeleuchtet. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz dann beendet werden. Verkehrsunfall – Person eingeklemmt 27.12.2016 – 22:38 Uhr Holtland - Leeraner Straße

#Einsatzbericht #SGHesel #Verkehrsunfall

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum