Dachstuhlbrand in leerstehendem Wohnhaus


Klostermoor - Nur durch Zufall hatten Passanten in der Nacht zu Samstag das Feuer in einem Wohnhaus an der 3. Südwieke in Klostermoor bemerkt und dann die Feuerwehr gerufen. Sie waren um 01:28 Uhr mit dem Auto an dem leerstehenden Wohnhaus vorbeigekommen. Die Feuerwehren aus Klostermoor, Burlage und Westrhauderfehn wurden daraufhin alarmiert. Die Einsatzkräfte kannten die Adresse schon, denn in der Nacht zum 17.10. hatte es im hinteren Bereich dieses Hauses schon einmal gebrannt. Diesmal war der mittlere Teil des Fehnhauses betroffen. Aus dem Dachstuhl waren offene Flammen zu sehen.

Die Feuerwehren gingen mit mehrere Trupps im Innenangriff vor und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Da es im Dachgeschoss aber viele verwinkelte Ecken gab, fanden sie Einsatzkräfte immer neue Glutnester, sodass sich die Nachlöscharbeiten einige Zeit hinzogen. Im weiteren Verlauf wurde der Dachstuhl dann über ein Schwerschaumrohr der Drehleiter von oben komplett eingeschäumt um eine erneutes Aufflammen von letzten Glutnestern zu verhindern. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und das Gebäude zunächst beschlagnahmt. Der ebenfalls ausgerückte Energieversorger brauchte nicht mehr tätig werden. Strom und Gasversorgung zu dem Gebäude waren bereits abgestellt. Der Einsatz konnte dann nach rund dreieinhalb Stunden beendet werden. Gebäudebrand - Dachstuhlbrand 17.12.2016 - 01:29 Uhr Klostermoor - 3. Südwieke

#Rhauderfehn #Einsatzbericht #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum