Brennender Polo auf der Autobahn


Wymeer - Am Samstagnachmittag war es auf der Autobahn 31 zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Der Fahrer eines VW Polo bemerkte den Brand im Motorraum rechtzeitig, konnte den Wagen auf den Seitenstreifen abstellen und unverletzt verlassen. Aufgrund mehrere eingehender Meldungen zu dem Fahrzeugbrand in der Regionalleitstelle war der genaue Einsatzort nicht ganz klar. Zunächst wurde die Feuerwehren aus Wymeer und Bunde in das Autobahndreieck Bunde alarmiert. Letztlich stand der Polo aber noch auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Papenburg und dem Dreieck Bunde.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Ein sofort eingeleiteter Angriff mit Schaum erstickte die Flammen und verhinderte einen Vollbrand. Der VW wurde von dem Feuer dennoch schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Im weiteren Verlauf konnte der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt werden. Die Feuerwehr sicherte nach den Löscharbeiten noch weiter ab und beendete den Einsatz nach rund eineinhalb Stunden. Fahrzeugbrand - PKW Brand 10.12.2016 - 15:53 Uhr Wymeer - Autobahn 31

#Bunde #Fahrzeugbrand #Autobahn #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum