Vermeintlicher Zimmerbrand gemeldet


Rhaudermoor - In einem Wohnhaus an der Lessingstraße in Rhaudermoor hatte eine Bewohnerin am Dienstagabend plötzlich einen Knall im Abstellraum bemerkt. Zudem war es zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung gekommen. Sie und ihr Kind verließen daraufhin die Wohnung und alarmierten die Feuerwehr. Die Wehren aus Rhaudermoor und Westrhauderfehn rückten wenige Minuten später aus. Die Lage entspannte sich dann aber schnell. Es war nicht zu einem Feuer gekommen. Es lag ein Defekt an der Warmwasserleitung der Heizung vor, dadurch flog der FI-Schutzschalter der Elektroverteilung raus. Dampf und Wassernebel wirkten wie eine Verrauchung.


Der Hauseigentümer wurde informiert. Er wollte sich schnell um einen Techniker kümmern. In den Reihen der Feuerwehr war sowohl ein Heizungsbauer als auch ein Elektromeister vertreten, sodass die Lage fachlich bewertet werden konnte. Ein weiteres Eingreifen war an dieser Stelle nicht erforderlich. Die Bewohnerin erlitt wegen des Schocks einen Asthma-Anfall, weswegen ein Rettungswagen nachgefordert wurde. Die Feuerwehr kümmerte sich bis zu dessen Eintreffen um die Frau. Der Einsatz war nach rund einer halben Stunde beendet. Vermeintlicher Zimmerbrand 18.10.2016 - 20:21 Uhr Rhaudermoor - Lessingstraße

#Einsatzbericht #Rhauderfehn #Zimmerbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum