Feuer an leerstehendem Gebäude - Feuerwehrmann leicht verletzt


Rhauderfehn - In der Nacht zum Montag wurden die Feuerwehren Klostermoor und Westrhauderfehn zu einem leerstehenden Haus in der Westwieke alarmiert. Den Meldungen der Anrufer nach, stand das Gebäude in Vollbrand. Erste Einsatzkräfte waren nach wenigen Minuten vor Ort. Entgegen der ersten Notrufmeldung, brannte im hinteren Bereich des alten Fehnhauses ein An- bzw. Vorbau vor dem Eingang. Die Tür zum Gebäude war bereits durchgebrannt und das Feuer drohte dadurch und über das Dach auf das Hauptgebäude überzugreifen.


Die Feuerwehren gingen sofort unter schwerem Atemschutz gegen die Flammen vor, um so die Ausbreitung zu verhindern. Unter dessen gingen weitere Kräfte durch einen anderen Eingang in das Gebäude vor. Zum einen wurden mögliche Personen gesucht, aber auch die Brandausbreitung kontrolliert. Glücklicherweise war niemand mehr im Gebäude und eine Ausdehnung konnte auch verhindert werden. Der Anbau, des der Feuerwehr durch vorherigen Einsätze bereits bekannten Hauses, brannte jedoch komplett nieder. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Er musste wegen einer Beinverletzung vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Polizei hat den Brandort für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Einsatz dann beendet. Gebäudebrand - Brand eines Anbaus 17.10.2016 - 03:29 Uhr Rhauderfehn - Westwieke

#Rhauderfehn #Einsatzbericht #Gebäudebrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum