© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum

Vier verletzte nach schwerem Verkehrsunfall


Leer - Auf der Deichstraße in Leer, im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Audi, der auf der Deichstraße fuhr, war mit einem von der Autobahn kommenden Opel kollidiert. Durch den Aufprall an der Fahrerseite des Opel wurde der Wagen auf die Seite geworfen und die beiden Insassen, ein 63-jähriger Mann und eine 57 Jahre alte Frau, wurden in dem Wagen eingeschlossen. Ersthelfer richteten den Wagen selbständig wieder auf. Dennoch war es nicht möglich den Fahrer zu befreien.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Leer, Heisfelde und Nüttermoor mussten mit hydraulischem Rettungsgerät die Fahrertür aus dem Opel trennen. Beide Insassen des Opel wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der 63-jährige Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, seine Beifahrerin sowie die beiden leicht verletzten Insassen des Audi (42 u. 20 Jahre alt) wurden mit Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser gebracht. Die Deichstraße war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt. Verkehrsunfall - Personen eingeklemmt 16.10.2016 - 16:14 Uhr Leer - Deichstraße

#Einsatzbericht #StadtLeer #Verkehrsunfall