Rauchmelder verhinderte Schlimmeres


Holterfehn - Durch das laute piepen eines Rauchmelders wurden die Bewohner eines Hauses in der Nordstraße in Holterfehn am Freitagabend aufgeschreckt. Der Alarm und Rauch kamen aus dem Hauswirtschaftsraum. Die Bewohner reagierten schnell, verliessen das Haus und setzen den Notruf ab.


Die Feuerwehren aus Holterfehn und Ostrhauderfehn wurden alarmiert. Binnen weniger Minuten waren erste Kräfte vor Ort. Im Hauswirtschaftsraum hatte sich auf dem Trockner gelagerte Wäsche entzündet. Die Reste der Wäsche konnten nach draußen gebracht werden. Eine Ausbreitung wurde dadurch verhindert. Die Feuerwehr setzte noch einen Lüfter ein um das Haus vom Rauch zu befreien. Dank des frühzeitigen Alarms blieben alle Bewohner unverletzt. Der Schaden konnte wegen des schnellen Eingreifens gering gehalten werden. Nach eine halben Stunde war der Einsatz dann beendet. Insgesamt waren 29 Kräfte vor Ort. Zimmerbrand - nach Rauchmelderalarm 30.09.2016 - 18:34 Uhr Holterfehn - Nordstraße

#Ostrhauderfehn #Einsatzbericht #Zimmerbrand

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum