Großeinsatz am ehemaligen Schwimmbad in Leer


Leer - Am Mittwochabend wurde zunächst die Feuerwehr Leer zu einem vermeintlichen Betriebsgebäudebrand in den Burfehner Weg alarmiert. Im zur Zeit leerstehenden Schwimmbad sollte es zu einem Brand gekommen sein. Schnell stellte sich heraus, dass es auch noch zu einem Gefahrstoffunfall gekommen war. Zum Glück war dieser Großeinsatz am Aqua Park nur eine Übung, die es aber in sich hatte. Das Szenario: Eine Gruppe Jugendliche war in das leerstehende Schwimmbad eingebrochen. Ein Teil der Truppe war in den Keller gekommen und machte sich dort an den Rohrleitungen zu schaffen. Zeitgleich hatten die anderen in der Sauna ein Feuer gelegt. An den Rohren im Keller kam es dann zu einem Unfall, eine Chlorleitung wurde beschädigt und die Jugendlichen zum Teil schwer verletzt. Sie flüchteten sich zurück ins Schwimmbad, wo sie dann im Rauch des Saunabrandes zusammenbrachen.

Als die Feuerwehr Leer eintraf waren noch fünf Jugendliche, gespielt von geschminkten Darstellern, im Gebäude vermisst. Zudem bemerkten die Einsatzkräfte schnell den beißenden Chlorgeruch. Der Gefahrgutzug wurde nachgefordert. Unterdessen waren die ersten Trupps unter schwerem Atemschutz zur Rettung der Vermissten in das Gebäude gegangen. Schnell waren die ersten Opfer gefunden und ins Freie gebracht worden. Hier kümmerten sich Mitglieder der SEG Florian um die vermeintlich schwer Verletzten. Der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr traf wenige Minuten später ein. Sofort wurden alle Maßnahmen für einen Einsatz in speziellen Chemikalienschutzanzügen vorbereitet. Ein Dekontaminationsplatz wurde eingerichtet. Zunächst ging ein Trupp der Gefahrguteinheit zur Erkundung in den Keller vor. Ein Rohr war an zwei Stellen beschädigt. Im weiteren Verlauf wurden die Leckagen dann abgedichtet. Unterdessen waren alle vermissten Personen von der Feuerwehr Leer gerettet worden und der vermeintliche Brand wurde gelöscht. Die Übung wurde nach gut zwei Stunden beendet. Im Einsatz waren insgesamt 60 Kräfte. Stadtbrandmeister Jan Doosje, der die Übung als Beobachter verfolgt hatte, zeigte sich mit dem Verlauf zufrieden. An der ein oder anderen Stelle sind aber auch Punkte aufgefallen, die in der Zukunft verbessert werden können. Betriebsgebäudebrand - Gefahrstoffunfall (Einsatzübung) 28.09.2016 - 18:31 Uhr Leer - Burfehner Weg (Aqua Park)

#StadtLeer #Kreisfeuerwehr #Gefahrstoffeinsatz #Gebäudebrand #Übung #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum