Anruferin meldete mehrere Pferde in einer Notlage


Bingum - Am Samstagabend musste die Feuerwehr Bingum zu einer vermeintlichen Tierrettung an den Deich ausrücken. Eine junge Urlauberin hatte mehrere Pferde entdeckt, die mit den Hufen im Wasser standen. Wenige Minuten nach dem Notruf waren die Einsatzkräfte vor Ort. Die Pferde standen auf einer Weide im Deichvorland. Da aufgrund der für Sonntag geplanten Schiffsüberführung der Meyer Werft das Emssperrwerk geschlossen ist und die Ems dadurch etwas höher aufgestaut ist, stand ein Teil der Weide minimal unter Wasser. Die Pferde liefen deswegen zum Teil im Wasser.


Die Situation ist dem Besitzer der Tiere, welcher durch die Feuerwehr kontaktiert wurde, bekannt. Eine Gefahr für die Pferde besteht, laut dem Eigentümer nicht. Ein Tätigwerden der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Der Pferdebesitzer wollte aber weiterhin nochmal nach dem Rechten sehen. Die Feuerwehr rückte nach einer halben Stunde wieder ein. Tier in Notlage - Pferde im Wasser 17.09.2016 - 20:00 Uhr Bingum - Albert-Janssen-Str.

#Einsatzbericht #Tierrettung #StadtLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum