Anwohner pöbelten gegen die Einsatzkräfte


Folmhusen - Auf einem Grundstück am Klingster Weg in Klinge/Folmhusen ist es am späten Samstagabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen.


Anwohner hatten im Garten eine Feuertonne entzündet und immer wieder Sprengkörper, u.a. Vogelschreckmunition, ins Feuer geworfen. Wegen der lauten Explosionen riefen Nachbarn die Polizei. Die Beamten mussten den Garten insgesamt drei Mal anfahren und Verwarnungen aussprechen. Da die Anwohner trotz der mehrfachen Besuche durch die Polizei nicht aufhörten die laute Munition ins Feuer zu werfen, ließen die Beamten um 23:50 Uhr die Feuerwehr alarmieren um die Feuertonne letztlich abzulöschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr traten die Anwohner und deren Gäste den Kräften provozierend und herablassend gegenüber auf und waren völlig uneinsichtig. Auch die Anwesenheit der Polizei hinderte die Anwohner nicht daran die Kräfte zu beschimpfen und zu beleidigen. Die Feuertonne wurde dennoch abgelöscht. Für die Anwohner war dieser Einsatz kostenpflichtig. In wie weit noch Ermittlungen wegen Beleidigung aufgenommen wird noch geprüft. Feuertonne löschen für Polizei 10.09.2016 - 23:50 Uhr Folmhusen - Klingster Weg

#Westoverledingen #Polizei #Kleinbrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum