Feuerwehr rettet hilfloses Reh aus einem Spülfeld


Steenfelde - Am Sonntagnachmittag hatten Passanten an einem Spülfeld im Steenfelder Hammrich ein Reh in Notlage entdeckt. Die Passanten riefen die Feuerwehr zur Hilfe. Die Feuerwehren aus Steenfelde und Großwolde versuchten zunächst das Reh auf dem Spülfeld ausfindig zu machen. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr nachgefordert. Die Wasserrettung ging dann mit einem Eisretter und drei Kameraden auf die Suche nach dem Tier.

Das Reh wurde kurze Zeit später völlig entkräftet im tiefen Schlick eines kleinen Schilffeldes gefunden. Die Einsatzkräfte befreitet das Tier und legten es zunächst auf eine Schleifkorbtrage. Um das Reh zu beruhigen wurde der Kopf und die Augen mit einem Helm zugehalten. Wieder an Land wurde das Reh wieder freigelassen. Es war zwar sichtlich entkräftet und stark verdreckt, sprang dann aber sofort davon. Augenscheinlich war das Tier unverletzt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte insgesamt rund vier Stunden. Tier in Notlage - Reh im Spülbecken 14.08.2016 - 15:06 Uhr Steenfelde - Südwallschloot

#Westoverledingen #Tierrettung #Kreisfeuerwehr #Wasserrettung

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum