Heimrauchmelder löste Einsatz der Feuerwehr aus


Leer - In Leer musste die Feuerwehr am Mittwochmorgen in den Schreiberskamp ausrücken. In einer Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses hatte ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Die Nachbarn hörten den Alarm und setzten richtigerweise den Notruf ab. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung war nicht zu Hause.


Durch die Fenster konnte von Außen zunachst kein Feuer bzw. Rauch gesehen werden. [Bild: D. Janßen]

Wenige Minuten nach der Alarmierung zur "Erkundung", rückte die Feuerwehr mit einem Fahrzeug an. Im Hausflur war das piepen des Rauchmelders zu hören, Brandgeruch war zunächst nicht feststellbar. Mit einer Leiter wurden dann über die Fenster in die Wohnung geschaut, auch hier konnte augenscheinlich kein Brand festgestellt werden. Unterdessen hatten Nachbarn die Bewohnerin bei der Arbeit erreicht, sie war nach ein paar Minuten vor Ort und konnte den Einsatzkräften die Wohnungstür öffnen. Die genaue Kontrolle bestätige die Vermutung, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Wahrscheinlich war ein technischer Defekt in einem der Rauchwarnmelder Grund für den plötzlichen Alarm. Die Einsatzstelle wurde an die Mieterin übergeben und nach rund einer Dreiviertelstunde war der Einsatz dann beendet. Erkundung - Heimrauchmelder ausgelöst 06.07.2016 - 07:54 Uhr Leer - Schreiberskamp

#StadtLeer #Einsatzbericht #Erkundung #Rauchmelder

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum