© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum

Rauchmelderalarm und Brandgeruch im Treppenhaus


Leer - In einem Wohnblock am Schreiberskamp in Leer hatten Anwohner am Freitagvormittag das Piepen eines Rauchmelders aus einer Wohnung im 2.OG gehört. Im Hausflur war zudem Brandgeruch festgestellt worden. Der Bewohner öffnete die Tür nicht, worauf die Nachbarn dann einen Notruf absetzten. Die Feuerwehren aus Leer, Bingum und der Einsatzleitwagen aus Loga wurden alarmiert, da von einer Gefahr für Personen ausgegangen werden musste. Nach wenigen Minuten waren erste Einsatzkräfte vor Ort. Der Bewohner hatte einen Topf mit Kartoffeln auf dem Herd vergessen und war eingeschlafen.


Inzwischen hatte er jedoch schon den Herd abgeschaltet und den Rauchwarnmelder ausgeschaltet. Dennoch war die Wohnung stark verraucht und die Feuerwehr musste den Mann ins Freie bringen. Da die Kohlenmonoxid Warnmelder der Feuerwehr bereits im Hausflur angeschlagen hatten wurde das gesamte Haus nach Einleitung der Lüftung noch kontrolliert. Der Bewohner wollte sich vom Rettungsdienst nicht untersuchen lassen und verblieb letztlich zurück im Haus. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und der Einsatz dann nach einer Dreiviertelstunde beendet. Zimmerbrand Y - Person in Gefahr (Topf auf Herd vergessen) 01.07.2016 - 08:39 Uhr Leer - Schreiberskamp

(Bild: Wolters // Bericht Janßen)

#StadtLeer #Zimmerbrand #TopfaufHerd #Einsatzbericht