Nachbarn hörten die Hilferufe einer älteren Dame



Heisfelde - Am frühen Donnerstagmorgen mussten Rettungsdienst und Feuerwehr zu einem Notfalleinsatz in den Gladiolenweg nach Heisfelde ausrücken. Gegen 04:14 Uhr hatten Anwohner Hilferufe aus dem Haus einer Nachbarin gehört. Sie wollten helfen, kamen jedoch nicht ins Gebäude. Die ältere Bewohnerin war gestürzt, hatte sich verletzt und konnte ohne Fremde Hilfe nicht mehr aufstehen. Wenige Minuten nach dem Notruf war die Rettungskräfte vor Ort. Die Feuerwehr Heisfelde konnte über ein Fenster einen Zugang zum Haus schaffen. Das Fenster stand, hinter einer verschlossenen Jalousie, auf Kipp. Die Jalousie wurde hochgedrückt und das Fenster zerstörungsfrei geöffnet. Dem Rettungsdienst wurde dann von innen die Haustür geöffnet. Während die Frau versorgt wurde, konnte die Feuerwehr die Wohnung sicher verschließen und die Wohnungsschlüssel an den Rettungsdienst übergeben. Zudem wurde noch kontrolliert ob irgendwelche elektrischen Geräte, die bei Abwesenheit der Bewohnerin zur Brandgefahr werden könnten, eingeschaltet waren. Nach rund 20 Minuten wurde der Einsatz wieder beendet. Notfallturöffnung 30.06.2016 - 04:14 Uhr Heisfelde - Gladiolenweg

#Einsatzbericht #StadtLeer #Notfalltüröffnung

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum