© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall


Oltmannsfehn - Auf der Ockenhausener Straße in Oltmannsfehn ist es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein mit fünf Personen besetztes Auto war aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und seitlich in einem Straßengraben liegen gebleiben. Ersthelfer waren sofort zur Stelle, setzten den Notruf ab und kümmerten sich um die Insassen. Die Regionalleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Oltmannsfehn, Remels und Spols-Poghausen, sowie drei Rettungswagen und einen Notarzt. Nach wenigen Minuten traf die Feuerwehr als erstes Rettungsmittel an der Unfallstelle ein. Alle Insassen waren zum Glück schon aus dem Fahrzeug befreit. Die Feuerwehr übernahm bis zum Eintreffen des Notarztes die Erstversorgung. Zwei Personen wurden schwer verletzt, darunter auch ein Kind, welches im weiteren Verlauf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Die drei anderen Insassen des Opel wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr stellte weiterhin den Brandschutz sicher und unterstützte bei den Berge- und Aufräumen arbeiten. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz dann beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache und dem genauen Hergang aufgenommen.

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt 09.06.2016 - 15:50 Uhr Oltmannsfehn - Ockenhausener Straße

Bericht: Dominik Janßen

Bilder: Feuerwehr Remels

#Verkehrsunfall #Einsatzbericht #Uplengen