Feuer in Leeraner Lackiererei


Leer - Am Samstagnachmittag ist es im Gewerbegebiet "Großer Stein" in Leer zu einem Großeinsatz gekommen. In eine Lackiererei war aus noch unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. In der Regionalleitstelle gingen innerhalb weniger Minuten diverse Anrufe über den Notruf ein. Eine starke Rauchentwicklung war über der Lackiererei zu sehen. Auch die Arbeiter, die sich noch im Betrieb aufhielte,n bemerkten den Brand und konnten noch rechtzeitig alle Fahrzeuge aus den Hallen holen und sich dann selber in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehren aus Leer, Bingum, Heisfelde und der Einsatzleitwagen aus Loga wurden alarmiert. Erste Einsatzkräfte gingen sofort unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Das Feuer hatte sich über eine Lüftungsanlage ins Obergeschoss ausgedehnt. Nach kurzer Zeit waren mehrere Trupps im Innenangriff und hatten den Brand dann auch schnell unter Kontrolle gebracht. Im Bereich eines der Schornsteine für die Lüftung war das Feuer bereits durch das Dach gebrannt. Bei den anschließenden Nachlöscharbeiten wurden weitere versteckte Glutnester mit einer Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Die vier Feuerwehren waren mit 54 Kräften im Einsatz. Verletzt wurde an der Einsatzstelle zum Glück niemand. Ein Feuerwehrmann verletzte sich aber auf dem Weg zum Einsatz und musste ärztlich behandelt werden. Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache und der Schadenhöhe aufgenommen. Betriebsgebäudebrand 07.05.2016 - 15:29 Uhr Leer - Am Emsdeich

Bericht: Dominik Janßen Bilder: Bodo Wolters & Dominik Janßen

#StadtLeer #Gebäudebrand #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum