Brandgeruch in Leeraner Handy-Shop


Wegen eines unklaren Brandgeruchs in einem Ladengeschäft in der Leeraner Innenstadt gab es am Mittwochnachmittag einen Feuerwehreinsatz. Die Einsatzkräfte bemerkten dann auch noch eine Rauchentwicklung im Keller unter dem Geschäft.


Leer - Die Feuerwehr Leer musste am Mittwochnachmittag in die Innenstadt ausrücken. Die Mitarbeiterin eines Handyshops im Bereich Mühlenstraße/Bahnhofsring hatte im Laden plötzlich einen Brandgeruch festgestellt, konnte aber nicht lokalisieren woher dieser kam. Sie räumte den Laden sofort und setzte einen Notruf ab. Mit insgesamt vier Fahrzeugen rückte die Feuerwehr wenig später an. Die Einsatzkräfte stellten im Keller eine Verrauchung fest und gingen daraufhin unter schwerem Atemschutz zur weiteren Erkundung vor. Ein Feuer war glücklicherweise nicht ausgebrochen. Der Brandgeruch und die Verrauchung kamen von einem der Lichtschächte vor den Kellerfenstern. Vermutlich hatte jemand unachtsam eine Zigarette in den Lichtschacht geworfen, worauf trockene Blätter und Papier zu schmoren anfingen. Der Einsatz konnte dann nach einer Dreiviertelstunde beendet werden. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei vor Ort. Brandgeruch im Gebäude 06.04.2016 - 16:29 Uhr Leer - Bahnhofsring/Mühlenstraß

Bericht: Dominik Janßen Bild: Archiv/Symbol

#StadtLeer #Einsatzbericht #Brandgeruch

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum