Notfalltüröffnung für die Polizei


In Weener rückte die Feuerwehr am Montag zu einer Notfalltüröffnung aus. Die Polizei hatte die Unterstützung der Feuerwehr angefordert. Eine Familie machte sich sorgen um eine Angehörige.


Weener - Am Montagnachmittag forderte die Polizei die Unterstützung der Feuerwehr Weener zu einer Notfalltüröffnung an. Es wurde ein Notfall in einer Wohnung an der Störtebecker Straße vermutet. Angehörige einer erkrankten Frau hatten sich sorgen gemacht, weil diese nicht zu erreichen war. Zudem konnten sie das Handy und das Radio durch die geschlossene Haustür hören. Auf Klingeln und Klopfen erfolgte ebenfalls keine Reaktion. Die Feuerwehr Weener war nur wenige Minuten nach der Alarmierung mit zwei Fahrzeugen und 15 Kräften vor Ort. Ein Zugang zur Wohnung war für die Polizei schnell geschaffen. Bei anschließenden Kontrolle durch die Beamten konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden. Die Bewohnerin war nicht zu Hause, es war folglich nicht zu einem Notfall gekommen. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund einer halben Stunde beendet. Notfalltüröffnung 21. März 2016 - 14:58 Uhr Weener - Störtebecker Straße

Bericht von Dominik Janßen

#StadtWeener #Notfalltüröffnung #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum