Fahrzeugbrand direkt am Gebäude


Gerade noch rechtzeitig konnte die Feuerwehr in Leer am Montagmorgen ein brennenden BMW löschen. Der Wagen war direkt an einer Hauswand geparkt worden. Eine akute Ausbreitung auf das Gebäude drohte.

Leer - In Leer ist es am Montagmorgen zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Der Fahrer eines BMW hatte sein Wagen am Morgen auf einem Parkplatz an der Augustenstraße abgestellt. Wenige Minuten später stand der Motorraum des Wagen in Brand. Da das Auto direkt an einer Hauswand abgestellt war bestand die akute Gefahr einer Brandausbreitung. Die Feuerwehr Leer rückte gegen 07:45 Uhr mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus und war binnen kürzester Zeit vor Ort. Die Polizei war kurz zuvor eingetroffen und hatte noch versucht die Flammen mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen. Die Feuerwehr ging sofort mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz vor und konnte das Feuer in wenigen Minuten unter Kontrolle bringen. Eine Ausbreitung auf das Gebäude konnte verhindert werden. Die hinter der Wand liegende Wohnung und das Dach des Hauses wurden mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Da durch durch den Brand auch Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug ausliefen und sich diese mit dem Löschwasser verbunden hatten, wurden zwei nahegelegenen Gullys gesichert. Nach Abschluss der Löscharbeiten rückte dann noch eine Spezialfirma an, die das Wasser/Öl/Bezin Gemisch aufnahm. Während der Löscharbeiten war die Augustenstraße zwischen Friesenstraße und Annenstraße für den Verkehr gesperrt. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Fahrzeugbrand 21.03.2016 - 07:41 Uhr Leer - Augustenstraße

Bericht von Dominik Janßen

#Einsatzbericht #Fahrzeugbrand #StadtLeer

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum