Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall gemeldet


Die Feuerwehren aus Neufirrel, Groß-u. Kleinoldendorf und Remels wurden am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Im Motorraum eines PKW sollte es nach dem Unfall zu einer Rauchentwicklung gekommen sein. Beim Eintreffen der Feuerwehr war kein Brand ausgebrochen.

Neufirrel - Auf der Neufirreler Straße in Neufirrel ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Frau war mit ihrem VW Polo von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen schleuderte über den Straßengraben und kam, auf der Seite liegend, je zur hälfte im Graben und in einer Tannenbaumreihe zum stehen. Ersthelfer konnten die verletzte Fahrerin befreien und setzten sofort einen Notruf ab. Da aus dem Motorraum eine Rauchentwicklung zu erkennen war, wurden neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei auch die Feuerwehren aus Neufirrel, Groß-u.Kleinoldendorf und Remels alarmiert. Nach weinigen Minuten trafen die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle ein. Die Fahrerin wurde sofort Notfallmedizinisch versorgt und später in ein Krankenhaus gebracht. Der vermeintliche Fahrzeugbrand bestätigte sich nicht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle bis zur Bergung des Kleinwagen ab und stellte in der Zeit auch den Brandschutz sicher. Nach rund eineinhalb Stunde konnte der Einsatz dann beendet werden.

Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall

18.02.2016 - 16:31 Uhr

Neufirrel - Neufirreler Straße

Bericht von Dominik Janßen

#Verkehrsunfall #Fahrzeugbrand #Uplengen #Einsatzbericht

© 2015 - 2019 by Dominik Janßen

Datenschutzerklärung  |   Impressum